> Zurück

Torazza gewinnt mit Mixed-Team Bronze an der EYOF

Müller Käthi 28.03.2022
Ein versöhnliches Ende fand die Wintersaison für Emely Torazza beim Europäischen Olympischen Jugend-Festival (EYOF) im finnischen Lahti. Das erste Mal überhaupt nahm ein Schweizer Mixed-Team im Skispringen an einem internationalen Wettkampf statt. Umso stolzer war das Team in der Besetzung Sina Arnet, Yannik Wasser, Emely Torazza und Lean Niederberger als sie sich gleich bei der Premiere mit einer Bronzemedaille belohnten. Die Teams Slowenien und Österreich waren ausser Reichweite auf den Plätzen 1 und 2. Doch dahinter ging es zwischen den arrivierten Nationen Norwegen, Deutschland und dem Neuling Schweiz ziemlich eng und spannend bis zum Schluss hin und her. Emely Torazza konnte mit einem soliden ersten Sprung und einer Steigerung im zweiten Sprung um 3 m zur nicht von vielen erwarteten Bronzemedaille beitragen. Die Freude war gross, als der letzte Schweizer Springer mit einem sehr guten Sprung dem deutschen Team die Medaille streitig machte.
Im Einzelspringen konnte Emely mit einem sehr guten Probesprung von 85,5 m einsteigen. Leider verhinderte ein nicht gelungener erster Wertungssprung eine Topplatzierung. Mit guten 83,5 m im Finaldurchgang klassierte sie sich zum Schluss auf Rang 18. Nun heisst es in der Zwischensaison Kräfte sammeln und aktiv entspannen, um in der kommenden Saison zum guten Sprunggefühl des vergangenen Sommers zurückzufinden. S.T.