> Zurück

Tagesbestweite für Emely Torazza

Müller Käthi 26.09.2021

Nicht ganz nach Wunsch verlief der Alpencup am 24./ 25. September in Kandersteg für Emely Torazza. Ausgerechnet vor dem Alpencup in der Schweiz konnte sich Emely wegen eines Infekts nicht optimal vorbereiten. Dennoch verlief das Training ein Tag vorher vielversprechend. Der erste Wettkampfsprung passte dann leider nicht. Sie landete bei 83,5 m. Das bedeutete Rang 9 nach dem ersten Durchgang. Im zweiten Durchgang gelang ihr ein Sprung auf 97,5 m. Das war Tagesbestweite (gemeinsam mit einer Slowenin) und eine Verbesserung auf den 5. Rang. Mit dieser Platzierung konnte Emely das Leadertrikot noch knapp verteidigen.

Enttäuschend verlief der zweite Wettkampftag. Nach einer Anlaufverkürzung von zwei Luken bei den letzten vier Springerinnen und stärker aufkommendem Rückenwind hatte Emely mit fast 2 m Rückenwind und einem nicht optimal getroffenen Sprung nur 83 m und Zwischenrang 10 auf dem Tableau stehen. Mit 92 m im zweiten Durchgang konnte sie sich noch auf den 8. Rang verbessern. Das Leadertrikot musste sie dann leider am Ende des Wettkampfes an die Slowenin Nika Prevc abgeben. 

Letzter Höhepunkt der Sommersaison wird die Schweizer Meisterschaft am 15. Oktober in Gibswil sein. S.T.