> Zurück

Emely Torazza Zweite bei SM in Einsiedeln

Müller Käthi 25.10.2020
Am Samstag, 24. Oktober,  fand in Einsiedeln die Schweizer Meisterschaft im Skispringen statt. Eigentlich sollte diese Mitte Oktober stattfinden. Coronabedingt musste dieser Termin jedoch verschoben werden.
Bei schönem Spätherbstwetter, aber unter strikten Corona-Auflagen, ohne Speaker und Zuschauer gingen am frühen Nachmittag die Damen an den Start. Unter ihnen die 15-jährige Emely Torazza vom SC Riedern. Nachdem sie Ende September beim einzigen Alpencup im deutschen Berchtesgaden mit einem 19.  und einem 11. Rang die ersten Punkte für die Gesamtwertung einfahren konnte, sollte nach den Schweizer Meisterschaften der Trainingsaufbau für die Wintersaison beginnen. So reiste Emely nach einer Woche Training mit ihrer Trainingsgruppe des Schigymnasium Stams (AUT) zur SM nach Einsiedeln. Diese verlief nicht ganz nach ihren Vorstellungen. Schon beim Training am Vormittag gelang ihr die Umstellung auf die kleinere HS 77m Schanze nicht optimal. Mit Weiten von 68m und 70m wurde sie Zweite.
Nun hofft sie, dass die Wintersaison mehr internationale Vergleiche bietet. S.T.